3D-Erlebnis, XXL Druck, dreidimensional, lebensgroße, große xxl Werbefiguren, mobil, dekoration, bühne, Event, Werbefigur, Guerilla-Werbung-Marketing, 3D dreidimensional xxl, lebensgroß, groß, riesig, Werbeausstattung, Film, Fernsehen, Bühne, 3D Ideen, 3D Figuren, 3D Produktion, große Figuren, 3D Druck, 3D Objekt, 3D-XXL, 3D-Druck XXL, riesiger 3D-Drucker, lebensgoße Figuren, XXL Werbefiguren, lebensgroße Werbefiguren, Kunststück in 3D, dreidimensional, Roboter-3d drucker, Großformat, 3D-Figuren-Verleih, Verkauf 3D-Figuren, glasfaserverstärktem Kunststoff GFK, 3D-Figurenbau, 3D-Figuren auf Bestellung, 3D-Figuren Einzel-Sonderanfertigungen, 3D-Figuren für Ladeneinrichtungen, 3D-Figuren nach Wunsch, 3D-Figurengruppen-Produktion, 3D-Figuren-Herstellung, 3D-Figuren-Produktion, 3D-Figuren-Sonderanfertigungen, Außenbereich, 3D-Figuren-Filmproduktionen, Prototypen-Bau, groß, lebensgroß, xx,l 3D, Verleih und Verkauf groß, lebensgroß, xxl, 3D-Figuren aus glasfaserverstärktem Kunststoff 3D-Figurenbau groß lebensgroß xxl, 3D-Figuren auf Bestellung groß lebensgroß xxl, 3D-Figuren Einzel- und Sonderanfertigungen groß lebensgroß xxl, 3D-Figuren für Ladeneinrichtungen groß lebensgroß xxl, 3D-Figuren nach Wunsch groß, lebensgroß xxl, 3D-Figurengruppen anfertigen lassen goß lebensgroß xxl, 3D-Figuren-Herstellung groß lebensgroß xxl, 3D-Figuren-Produktion groß lebensgroß xxl, 3D-Figuren-Sonderanfertigungen für den Außenbereich, 3D-Figuren-Filmproduktionen, groß, lebensgroß, xxl, Prototypen-Bau, groß, lebensgroß, xxl, 3D,

Bei dieser Maltechnik (Airbrush-Technik) wird eine

Airbrush

an einen Kompressor angeschlossen, wodurch mit Hilfe von Druckluft Farbe fein auf das Objekt auf gesprüht werden kann. Diese Technik erlaubt es feinste Farbverläufe zu erstellen, was eine Grundvoraussetzung für die fotorealistische Malerei ist. Diese Lackeiertechnik kommt beispielsweise im Modellbau, Bodypainting, Makeup, Werbung und in der Kunst als Applikationswerkzeug zur Anwendung.
3D Culture nutzt diese Technik um fotorealistisch zu Arbeiten bzw. ein fotorealistisches Erscheinungsbild zu erzeugen. Mittels Airbrush-Technik ist das Objekt kaum von dem Original zu unterscheiden.

Der Ursprung der Airbrush-Technik ist umstritten und beginnt schon in der Steinzeit, wie verschiedene Höhlenmalereien beweisen. Airbrushpistolen wurden in den USA schon vor 1870 als Retuschierapparate verwendet. Mit der Ausbreitung der Bromsilbervergrößerungen um 1890 und der damit verbundenen größeren Flächenretusche fanden Airbrushpistolen als Retuschierapparate auch in Deutschland Verbreitung.

Mit der Airbrushpistole kann jede flüssige Farbe mit feinem Pigment, abhängig von der Düsengröße, auf alle Untergründe aufgetragen werden. Acrylfarben, Aquarellfarben, Textilfarben und verdünnte Ölfarben sind damit leicht aufzutragen. Der Arbeitsdruck liegt meist zwischen 1,5 und 3 bar. Je höher der Druck eingestellt ist, desto feiner wird die Farbe zerstäubt. Um bewusst ungleichmäßige Flächen zu erzeugen, z.B. um Sand darzustellen, kann man den Druck auch bewusst sehr niedrig einstellen.

Bei der Airbrush-Technik wird Trocken in Trocken gearbeitet. Die Farbe wird hierbei nur als feiner „Farbstaub“ aufgetragen, der beim Auftreffen auf den Untergrund bereits trocknet. Der Untergrund wird normalerweise nicht nass. Um einen satten Farbton zu erreichen, muss die Farbe in mehreren feinen (trockenen) Schichten aufgetragen werden. Der Vorteil ist, dass hier extrem detailliert gearbeitet werden kann. Glänzende Oberflächen können so jedoch nicht erstellt werden. Um eine Airbrush-Oberfläche glänzend zu bekommen, muss abschließend ein glänzender Lack mit der Lackiertechnik aufgetragen werden.