kreative Werbeideen, Werbe-, Deko- und Messe-Objekte Eyecatcher, 3D-Erlebnis, XXL Druck, dreidimensional, lebensgroße, große xxl Werbefiguren, mobil, dekoration, bühne, Event, Werbefigur, Guerilla-Werbung-Marketing, 3D dreidimensional xxl, lebensgroß, groß, riesig, Werbeausstattung, Film, Fernsehen, Bühne, 3D Ideen, 3D Figuren, 3D Produktion, große Figuren, 3D Druck, 3D Objekt, 3D-XXL, 3D-Druck XXL, riesiger 3D-Drucker, lebensgoße Figuren, XXL Werbefiguren, lebensgroße Werbefiguren, Kunststück in 3D, dreidimensional, Roboter-3d drucker, Großformat, 3D-Figuren-Verleih, Verkauf 3D-Figuren, glasfaserverstärktem Kunststoff GFK, 3D-Figurenbau, 3D-Figuren auf Bestellung, 3D-Figuren Einzel-Sonderanfertigungen, 3D-Figuren für Ladeneinrichtungen, 3D-Figuren nach Wunsch, 3D-Figurengruppen-Produktion, 3D-Figuren-Herstellung, 3D-Figuren-Produktion, 3D-Figuren-Sonderanfertigungen, Außenbereich, 3D-Figuren-Filmproduktionen, Prototypen-Bau, groß, lebensgroß, xx,l 3D, Verleih und Verkauf groß, lebensgroß, xxl, 3D-Figuren aus glasfaserverstärktem Kunststoff 3D-Figurenbau groß lebensgroß xxl, 3D-Figuren auf Bestellung groß lebensgroß xxl, 3D-Figuren Einzel- und Sonderanfertigungen groß lebensgroß xxl, 3D-Figuren für Ladeneinrichtungen groß lebensgroß xxl, 3D-Figuren nach Wunsch groß, lebensgroß xxl, 3D-Figurengruppen anfertigen lassen goß lebensgroß xxl, 3D-Figuren-Herstellung groß lebensgroß xxl, 3D-Figuren-Produktion groß lebensgroß xxl, 3D-Figuren-Sonderanfertigungen für den Außenbereich, 3D-Figuren-Filmproduktionen, groß, lebensgroß, xxl, Prototypen-Bau, groß, lebensgroß, xxl, 3D,

Buddy Holly

Sänger, Geburtstag 7. September 1936, Todesdatum 3. Februar 1959, Geburtsort Lubbock, Texas

Buddy Holly war ein Sänger / Songwriter, dessen Platten, die ein Gefühl für die weiten Weiten Westtexas und die unaufhaltsame Lebensfreude vermitteln, auch heute noch wichtig sind.
Zusammenfassung

Buddy Holly wurde am 7. September 1936 in Lubbock, Texas, geboren. Er war ein US-amerikanischer Sänger und Songwriter, der einige der markantesten und einflussreichsten Werke der Rockmusik produzierte. Er war bereits mit verschiedenen Musikstilen bestens vertraut und war mit 16 Jahren ein erfahrener Performer. Mit Hits wie “Peggy Sue” und “Das wird der Tag”, war Buddy Holly ein aufstrebender Star, als ihn ein tragischer Flugzeugunglück traf 1959 im Alter von 22 Jahren.
Frühen Lebensjahren

Sänger. Charles Hardin Holley wurde am 7. September 1936 in Lubbock, Texas, geboren. Als viertes und jüngstes Kind in seiner Familie erhielt Holly den Spitznamen “Buddy” von seiner Mutter, die den Vornamen als zu groß für ihren kleinen Jungen empfand. “Holly”, die geänderte Form seines Nachnamens, würde später aus einem falschen Schreibvorgang in seinem ersten Plattenvertrag resultieren.

Buddy Holly lernte früh Klavier und Geige, während seine älteren Brüder ihm die Grundlagen der Gitarre beibrachten. Eine 1949-Aufnahme zu “My Two-Timin ‘Woman” zeigt Hollys geschickte, wenn auch präpubertäre, Singstimme. Hollys Mutter und Vater, von Beruf Schneiderin, unterstützten beide sehr die aufkeimenden musikalischen Talente ihres Sohnes, erarbeiteten Songideen und verfassten sogar einen Brief an den Redakteur von Lubbocks Zeitung, um die Rock-and-Roll-liebenden Teenager zu verteidigen ein konservativer Leitartikel. Trotz der Unterstützung seiner Eltern konnte Holly kein Gründungsvater des Rock ‘n’ Roll werden, ohne sich in irgendeiner Weise rebellieren zu lassen. Einmal fragte ein Prediger an der örtlichen Tabernakel-Baptistenkirche: “Was würden Sie tun, wenn Sie 10 Dollar hätten?” Der junge Rocker murmelte angeblich: “Wenn ich 10 Dollar hätte, wäre ich nicht hier.” Holly hatte eindeutig etwas anderes im Visier, als aufgewachsen zu sein, um sich seinen Brüdern im Fliesengeschäft anzuschließen.
WERBUNG

Nach dem Abitur bildete Holly eine Band und spielte regelmäßig Country- und Western-Songs in einem Radiosender von Lubbock. Er öffnete sich häufig für prominentere nationale Taten, die durch die Stadt tourten. Bandkollege Sonny Curtis betrachtete Hollys Eröffnung für Elvis Presley 1955 als einen entscheidenden Wendepunkt für den Sänger. “Als Elvis mitkam”, erinnert sich Curtis, “verliebte sich Buddy in Elvis und wir begannen uns zu verändern. Am nächsten Tag wurden wir Elvis-Klone.” Obwohl dem bebrillten, bogengebundenen Jugendlichen der ansteckende Sexappeal von Elvis fehlte, blieb Hollys Bekehrung von Country zu Rock ‘n’ Roll nicht unbemerkt. Ein Talentscout der Plattenfirma ertappte sich bald auf einer Eisbahn und unterschrieb einen Vertrag.

Anfang 1956 nahmen Holly und seine Band in Nashville Demos und Singles unter dem Namen Buddy Holly und die Three Tunes auf. Die Besetzung der Gruppe wurde jedoch später überarbeitet und The Crickets genannt. Holly schrieb und nahm seinen Durchbruchshit “Das wird der Tag” mit The Crickets im Jahr 1957 auf. Der Titel und der Refrain des Songs sind ein Hinweis auf eine Zeile, die John Wayne im Film The Searchers von 1956 geäußert hat. Zwischen August 1957 und August 1958 gruppierten Holly und die Crickets sieben verschiedene Top 40-Singles. Zufällig führte “That´s Be the Day” genau 500 Tage vor Hollys vorzeitigem Tod die Spitze der USA an.
Solokarriere und vorzeitiger Tod

Im Oktober 1958 trennte sich Holly von The Crickets und zog nach Greenwich Village in New York City. Aufgrund rechtlicher und finanzieller Probleme infolge der Trennung der Band stimmte Holly widerwillig zu, 1959 mit The Winter Dance Party durch den Mittleren Westen zu touren. Holly war es leid, kaputte Busse unter Frostbedingungen zu ertragen, und sie mietete ein Privatflugzeug, um ihn von einer Show in Clear Lake, Iowa, zum nächsten Stopp der Tour in Moorhead, Minnesota, zu bringen. Holly wurde von den Mitspielern Ritchie Valens und The Big Bopper auf dem verdammten Flug begleitet. Das Flugzeug stürzte innerhalb weniger Minuten, nachdem es den Boden verlassen hatte, und tötete alle an Bord. Buddy Holly war gerade 22 Jahre alt. Sein Begräbnis fand in der Tabernacle Baptist Church in Lubbock statt.

Buddy Holly schlug bei seinem ersten Date mit Maria Elena Santiago vor, einer vier Jahre älteren Rezeptionistin, und heiratete sie weniger als zwei Monate später im Jahr 1958. Maria Elena nahm nicht an Hollys Beerdigung teil, da sie gerade eine Fehlgeburt erlitten hatte. Sie besitzt immer noch die Rechte an dem Namen, dem Image, den Marken und anderen geistigen Eigentumsrechten von Buddy Holly.

Hollys Tod wurde in Don McLeans ikonischem Lied “American Pie” als “der Tag, an dem die Musik starb” in Erinnerung gebracht. Hollys Musik ist jedoch nie wirklich gestorben.